BAVC-Newsletter

Ölvorkommen

10. Kuwait (Wert der Rohstoffvorkommen: 11,8 Bio. US-$).

Weltweite Ölreserven Die weltweiten Ölreserven lassen sich auf verschiedene Arten berechnen. „Reservenschätzungen gleichen ein wenig jemandem, der mit verbundenen Augen das Aussehen eines Elefanten beschreiben soll, den er nur an einigen Stellen berührt.“. Der mit Abstand größte Ölverbraucher sind nach wie vor die USA, gefolgt von China/Hongkong und Japan. Einen Überblick über die regionale Verteilung der Ölreserven, der Ölförderung, der Raffineriekapazitäten und des Verbrauchs gibt untenstehende Tabelle.

Beliebte Posts

Mit 37 Milliarden Barrel liegt Nigeria auf Platz 10, Libyen mit 48 Milliarden Barrel auf Rang 9. Stark abhängig von seinen Ölreserven ist Russland. Exporte und Staatseinnahmen hängen.

Auf Rang 2 folgt mit über Milliarden Barrel ein weiterer Golfstaat: Experten zufolge kann das Land Öl zu sehr niedrigen Preisen produzieren, so dass es mit am Wenigsten unter dem Verfall des Ölpreises leidet.

Schätzungen von Goldman Sachs zufolge müsste der Ölpreis aber noch bis auf 40 Dollar fallen, bis das tatsächlich Wirkung zeigt. Wie das Spiel ausgehen wird, ist deshalb auch noch offen. Über fast Milliarden Barrel soll es verfügen. Leider macht das Land nichts aus seinem immensen Rohstoffreichtum. Bleiben Sie immer up to date mit den Top-Nachrichten von Finanzen Wie aktiviere ich JavaScript?

Finanzen - Special Öllagerbestände. Teilen Teilen Twitter E-Mail. Chart1 Auf Rang 15 liegt demnach die südamerikanische aufstrebende Volkswirtschaft Brasiliens. Golfstaaten mit hoher Ölabhängigkeit Danach folgen weitere Golfstaaten. US-Lagerdaten heben Ölpreis weiter an Finanzen Das könnte Sie auch interessieren. Rohöllagerbestände in USA überraschend gefallen Finanzen US-Rohölllager sind voll, Bestände steigen deutlich Finanzen US-Rohöllagerbestände steigen schwächer als erwartet Finanzen Rohöllagerbestände in USA stärker als erwartet gefallen Finanzen Rohollagerbestände der USA überraschend gestiegen Finanzen Finanzen auf Facebook Alle News auch auf Facebook.

Zum einen muss teilweise auf Zahlen von Energiekonzernen zurückgegriffen werden, die man in diesem Zusammenhang als befangen ansehen kann. Auch staatliche Auskünfte könnten zugunsten des Interesses der jeweiligen Staaten Ungenauigkeiten enthalten. Als Reserven werden gemeinhin diejenigen Vorkommen verstanden, die nach heutigem Stand der Technik und nach heutigem Stand des Ölpreises wirtschaftlich gefördert werden können.

Als Ressourcen bezeichnet man hingegen in der Regel Vorkommen, die nicht wirtschaftlich zu fördern sind. Nun kommt die Entwicklung des Ölpreises ins Spiel: Sinkt hingegen der Ölpreis werden andere Vorkommen möglicherweise unwirtschaftlich.

In diesem Zusammenhang ist auch die Effektivität der Ausbeutung der Lagerstätten relevant. Könnten die einzelnen Regionen dieser Welt lediglich das Öl verbrauchen, welches sie selbst fördern könnten, so stünde Nordamerika nach 8 Jahren ohne Öl da. Der Nahe Osten hingegen müsste sich für die nächsten rund Jahre keine Gedanken machen. Bei heutigem Verbrauch und Preis wird das Öl ohne Neuentdeckungen von Lagerstätten noch etwa 40 Jahre reichen — und der Energiebedarf weltweit steigt an.

Hierbei ist aber anzumerken, dass derlei Prognosen schon seit langer Zeit existieren. Spötter bezeichnen diese Werte als Erdölkonstante, da sich die Prognosen in den letzten Jahrzehnten nicht wesentlich verändert haben.

Dies liegt jedoch an den Neuentdeckungen von Lagerstätten bzw. Lesen Sie in diesem Artikel von Heiko Böhmer, was dahinter steckt: Klar ist dabei aber auch, dass diese Erdölkonstante nicht ewig so bestehen kann.

Die Reserven sind endlich und aus diesem Grunde wird es früher oder später unumgänglich sein, sich von der Erdöl-Abhängigkeit zu lösen und Alternativen zu finden. Für Sie als Privatanleger bedeutet das: Da die Reserven nicht unendlich sind, ist zunächst davon auszugehen, dass bei dem weltweit hohen Verbrauch der Erdölpreis nicht in den Keller gehen wird.

Kommt es künftig tatsächlich zu Engpässen, werden Angebot und Nachfrage den Preis nach oben treiben. Andererseits wird sich die Menschheit zwangsläufig umorientieren und vom Erdöl lösen müssen. Gelingt dies, kann die Nachfrage entsprechend sinken.

Inhaltsverzeichnis

Jetzt hat die Kurve eine Glockenform, deren Scheitelpunkt zur Jahrtausendwende erreicht wurde. Die Welt der Schatzkarten.

Closed On:

Noch mehr ökonomisch nutzbare Ölreserven hat Kanada. Nachdem BP mit der Ausbeutung begonnen hatte, versprach eine erneute Prüfung allerdings nur noch 1,5 Milliarden Barrel.

Copyright © 2015 288288.pw

Powered By http://288288.pw/